versuch X

Vor Marilyn, nach Marilyn, und währenddessen ab und an auch.

versuch Xa

MySpack ist kaputt, keiner verstehts. versuch X? Was auch immer.

Nun, es soll nicht an irgendeinem schäbigen Social Network hängen. Auch wenn es klein-klein ebendort beschrieben und dokumentiert war. Ein der Aktualität Hinterherhecheln zuviel, was blieb, sind immerhin Töne und ein paar Bildchen.

versuch X. Ein Versuch zu kooperieren. Einer, gegen den Tag und für die Gesundheit. Einer, das Zeug aus den Leuten rauszukriegen. Zunächst gedacht als ein reines Schreibprojekt nach den Regeln bzw. Nichtregeln von Fernschach, d. h. zwei tun sich schreibend zusammen, einer beginnt – mit einem Satz, einem Abschnitt, einem Kapitel, mit was oder wie auch immer -, der andere setzt fort, dann wieder der erste, der zweite, der erste usw. Keine Absprachen über Form, Inhalt oder Ziel des Ganzen, keine terminlichen Setzungen und/ oder Nöte. Bis der versuch (X ist eine Variable, Rom ist untergegangen) sich konkretisiert, etwas wird und dann zu gegebener Zeit beendet werden kann.

„Nur“ Schreiben war dann letztlich zu eng beabsichtigt, so dass weitere versuche auch Musik und anderes mehr integrierten. Das, was blieb/ bleibt, ist, dass es eine gemeinsame Täterschaft sein soll. Neue Mittäter gewünscht!

versuch 1: Die Urmutter, das erste Experiment; eine romanlange Geschichte, die mit FILIPP NENTWIG entstand; der Ich-Erzähler, eine Nicht-Krawatte, wie jemand feststellt, macht sich auf den Weg zu ihr, durch die Stadt, durch Gärten, durch die Hitze, bis nach Frankreich und zurück, begleitet u. a. vom „Anzug“, einigen Nudisten, Rasmus auf seinem Fluggerät und Musik von The Inchtabokatables bis Elton John; ein etwas wirrer, beizeiten angetrunkener, beizeiten drogenvernebelter Lauf; bis er schließlich ankommt, tanzt und auch wenig singt – Happy End; hinge über allem nicht der kotzige Geruch von Gingko-Pflaumen …

RADio Logo

Ein erster Vorgeschmack HIER

bis-ich-singe-und-tanze-front

Der ganze versuch HIER

versuch 2: Beabsichtigt als Geschichte, gescheitert; schließlich nur ein versuch

versuch 3: Ein weiterer mit FILIPP NENTWIG, der noch in der Mache ist; ein Western; Rudolph Mc Dermott braucht Wasser und vielleicht noch das eine oder andere mehr …

versuch 4: Beabsichtigt als Geschichte, gescheitert; die Erfolgsquote liegt jetzt bei 50 Prozent

versuch 5: Letztlich gnadenlos gekürzter Sciencefictiongewaltpornoscheißcomic, liebevoll über Jahre geprügelt gemeinsam mit Herrn VOLLMER; am Ende ein unschuldigweißes 7″-Vinyl und ein 34seitiger Text – verpackt zwischen Aktendeckeln

Cover (1) Kleiner  Seite A (1)  Seite B (2)

versuch 6: Der nächste versuch, der klingt; neben anderen Schreibern, überwiegend aus dem OX-Umfeld, gerieten 5 jeweils songorientierte Kurzgeschichten ins Booklet von ENTERTAINMENT OVERKILL von THE BOTTROPS

Cover Entertainment Overkill

versuch 7: Ein nächstes Mal was Geschriebenes, diesmal gemeinsam mit DR. ROBERT, und weiterhin tapfer in der Mache, Ende noch nicht erkennbar; Heinz-Maria kehrt zurück in die Welt, nachdem er früher musiziert und sich nach irgendwelchen kaputten Frauengeschichten und anderem Mist zunächst verabschiedet hatte; jetzt ist Krieg, es sieht zumindest alles danach aus; und überall diese verdammten Marcs …

versuch 8: Im Rahmen der Kulturnacht 2009 („nachtaktiv“), Gladbach, verkaufte der Kulturkiosk der ARTOMATEN-Macher auch Flaschenliteratur; 24 Flaschen, 24 Geschichten zu 24 Stunden Stadt (2 Auflagen, *** regulär und *** Gold); drumherum läuteten KILLER und ZOUL die 5. Jahreszeit ein; alles im Karnevalsmuseum, wie jeck …

Kulturnacht  Killer vs Zoul

versuch 9: Musik von ANDREAS HÜLSEN und dazu Texte, die den sog. „Blödmanngesang“ der Rohfassung ersetzen; bislang entstanden EVELYN (auch veröffentlicht auf einem USELESS-Sampler), STADT, THE CITY (engl. Vers.), DAS LEBEN SPIELT, DEIN NAME IM ABSPANN, SHIMAMOTO, ALL MY STORIES ARE TOLD (auch veröffentlicht auf dem RADIO EICKEN-Sampler) und MY LOVES; hörst du, guckst du …

versuch 10: Ein Text, MÄRCHEN VOM DURCHBRENNEN, diverse, geschätzt 25 Bearbeitungen; 2 CD-rs entstanden, einen Nachklapp gabs bei der Kulturnacht 2013 („nachtaktiv“), Gladbach, im ARTOMATEN …

Märchen vom Durchbrennen front  Märchen vom Durchbrennen back  Märchen im ARTOMATEN

versuch 11: Erneut Text trifft Musik; das PROJEKT SCHLACHTEESSEN zeichnete musikalisch verantwortlich für WACH NICHT AUF, SHIMAMOTO (altern. Vers.) und FLIESE (auch veröffentlicht auf dem GLADBACH INFO-Sampler) …

versuch 12: Schreiben, gescheitert; war auch irgendwie nochmal fällig

versuch 13: Es ist schon wieder Kulturnacht („nachtaktiv“) in Gladbach, es ist 2012; versuch X zerorganisiert sich die Nerven und hat Spaß dabei; auch an einer CD-r gemeinsam mit GEHIRN. IMPLOSION …

Flyer Mais FINAL  Flyer Kohl FINAL  Lebzeug

Und in einem Buch ist auch noch was.

Cover buch Kulturnacht 2012

versuch 14: „Kommando Petra Kelly“ hieß es gestern und wurde nicht richtig fertig; nun ists ZEITGEIST BEHINDERT, den Text gibts mit der Musik der TISCHLEREI LISCHITZKI seit November 2013

TLvorn

versuch 15: Ein Text zu verstörenden Bildern aus Palästina von Uwe Lüngen, veröffentlicht im Rahmen seiner Ausstellung im Gladbacher Café Kontor

Bethlehem Flyer Web Und getrennt

versuch 16: Die CD-r BRIEF, gemeinsam mit GEHIRN. IMPLOSION und DR. ROBERT; gehört irgendwie in eine Reihe mit WELTUNTERGANG ABSCHAFFEN (veröffentlicht in WINTERSTAUB, kriegbar bei Econore) und ALL MY STORIES ARE TOLD (siehe versuch 9)

Cover Brief

versuch 17: Texte zu FRAGMENTE und FUNKTION von PARANOYA, die dann nicht auf Platte, aber letztlich doch recht in der Nähe landeten; anteilig schönerweise auch in der MAULhURE #3

Maulhure #3 Fertig (6)

versuch 18: Nah dran am Ausverkauf – Schreibwettbewerbe; einer für Österreich, einer für die ehemalige DDR, einer für den Fußball und einer für eine Punkkapelle; mal sehen …; Stand März 2014: Fußball hat nichts gegeben, und die Punkkapelle fands nur „unter den Top Ten“

Aber:

Smells like ... (1)

Set, bestehend aus Kassette des PASCOW-Albums „Diene der Party“, Downloadcode und 128seitigem Buch (inkl. vier Geschichten zum nämlichen Lied), alles in einer selbstgebauten Box

versuch 19: Eine weitere Befüllung des ARTOMATEN, diesmal im Zusammenwirken mit RABBIT

Artomat (1) Artomat (2)

versuch 20: Bild plus Photo plus Text – „gemeinsam“ mit Heidrun Badgley; und aus heiterem Himmel auch nochmals mit electroHippie

electroHippie001 electroHippie002

nachtaktiv 2014 (8) Titel 3

als Ausstellung im Rahmen von nachtaktiv 2014 (Kulturnacht Gladbach) im Alten Zeughaus

SL273376

als Ausstellung im Rahmen von Late Night Shopping in Eicken am 13. Juni 2014

eco_067

als Album gemeinsam mit Chris Farmer, erhältlich u. a. bei ECONORE (eco_067)

versuch 21: STÖHRung, ein Zine, das das BLUNOISE FEST begleitet; #1 erscheint dort (Wetschewell, Gladbach) am 15. März 2014, u. a. mit ziemlich exklusivem Kram von ARTWON ARTOWN ARTNOW, ALBATRE, DON VITO, HELENE ROGEL und NICOFFEINE; #2 stöhrt am 19. April 2014, enthalten sind diesmal Unglaublichkeiten u. a. von MISSILES OF OCTOBER, VELOCHROME, JEALOUSY MOUNTAIN DUO und JUICE OF LOVE; #3 stöhrt am 23. Mai 2014, Herrlichkeit kommt mit Beiträgen u. a. von SVIN, MOSCA VIOLENTA, ETRE und LINUS VOLKMANN/ BUM KUN CHA YOUTH; #4 stöhrt am 19. September 2014, endlich mit Beiträgen u. a. von GODDARD, ZAUM, COROVA und PASCOW; #5 stöhrt am 17. Oktober 2014, Gästlichkeiten gibts u. a. von GONE BALD, ATOMIC VULTURE, TISCHLEREI LISCHITZKI und LES SPRITZ; #6 stöhrt am 12. Dezember 2014 im Rahmen des BLUNOISE FEST (Wetschewell, Gladbach), in den Abgrund blicken ZWAKKELMANN, KOETER, CHRIS FARMER, SERENE FALL, KLOTZS, TRUE CHAMPIONS RIDE ON SPEED, EISHERZ, GEGENTEIL, JEANS BEAST, BLAST AWAY und HELENE ROGEL/ STEPHANIE KNOPS; GRIEF (STÖHRung Remix), Heft remixt Heft, stöhrt am 11. Dezember 2015 im Rahmen einer Veranstaltung des BLUNOISE FEST (Wetschewell, Gladbach), in die ohne Einladung eh nicht reinzukommen ist; (ICH/ DU/ SIE/ ALLES) NACHT, die Ausgabe zur Kulturnacht, stöhrt am 04. Juni 2016 im Rahmen von nachtaktiv 2016 an vielen Orten in Gladbach; Nußbaum/ Bahr gezeigt von STÖHRung stöhrt am 23. und 24. September im Rahmen einer Geburtstagsfeier und des BLUNOISE FEST (Wetschewell, Gladbach); Ein Abend in … AUGSBURG, stöhrt in der Ferne gemeinsam mit GEHIRN. IMPLOSION, CARSTEN VOLLMER und KAFFEE UND KUCHEN am 14. Januar 2017

Cover #1 www Cover #2 Cover #3 Cover #4 Cover #5 Cover Cover 2 Cover links oben Cover rechts oben Cover links unten Cover rechts unten seite-1-cover cover

versuch 22: Auf die Fresse! Nochmal mit Herrn LEMKE, irgendetwas mit Musik und Text und viel, viel Zeit dazwischen; mal schauen, bislang geht eben nur das

Textblatt

versuch 23: Wiederholungen, Wiederholungen, Wiederholungen, und irgendwie dann doch nicht; Herr FARMER solls erneut sein; der muss aber vor der Arbeit noch arbeiten; oder dann doch mit electroHippie?; oder doch neu mit DAS KRAULEN BRAUCHEN?

Dafür liebe ich euch COVER VORN c Dafür liebe ich euch COVER HINTEN

versuch 24: Mal anders – ein Remix, nämlich von ZOUL; aus „IIIIIIIII“ wird „IIIIIIIII Wolf“; endlich auf ZOUL „Retox“, Bestandteil der phantastischen Zoul-Box (eco_100, econore), veröffentlicht auf dem ebenso phantastischen Econore-Fest, 21. Oktober 2017, Mönchengladbach

Retox

versuch 25: Auf den Geschmack gekommen und wieder ein Remix, diesmal von EA80; aus „Nah“ wird „NAHDA90“; bald

versuch 26: Wiederh … – Niemals!; nur nochmal etwas mit Herrn VOLLMER; Jahre später dann

versuch 27: Der ARTOMAT wurde erneut befüllt, diesmal u. a. mit ULRIKE HOUBEN, ONA JAAN, JEANS BEAST, KILLERLADY, PHILIP NUSSBAUM, ELLI POPELLI, SERENE FALL, TANTE ALKE, KARL VON MONSCHAU, EIKE VON VACANO, RUTH ZADOW

01.10.17 (6) IMG_7999

versuch 28: Samplerbeitrag zur Zirkusveranstaltung NOISE vs POETRY, 18. November 2017, Essen-Kray

Cover Back

versuch 29: Auf Wiedersehn, Guido Lucas; mal sehen, vielleicht finden sich die richtigen Wörter für deine letzten Klänge und Ralfs Bilder

Und jetzt du.


Mittäter und Referenzen

Alaska, Albatre, Roland Adelmann, Artomat, Artwon Artown Artnow, Atomic Vulture, Robert Bahr, Jill Bauendahl, Martell Beigang,Paul James Berry, Blast Away, Block Party, Johnny Bottrop/ The Bottrops, Eva Brachten, Ralf Brebeck/ Tischlerei Lischitzki, Bioland Brungs/ Café Q, Byggesett Orchestra, Capsular, Corova, Daily Atrocity, Das Kraulen Brauchen, Dead Neanderthals, Jenz Dieckmann, Garvin Dickhof, Don Vito, econore, Edition PaperOne, Eisherz, Electric Beatniks, electroHippie, Emerge, Fäkalkollektor, FammFatal, Chris Farmer, Gegenteil, Gehirn. Implosion, Genetiks, Gladbach.info, Goddard, Gone Bald, Lüftiye Güzel, André Hasselmann, Winand Herzog, Torsten Hofmann, Kai Welf Hoyme, Maria Hoyme-Kuruszky, Andreas Hülsen, Waleed Ibrahim, Ona Jaan, Jonas Jahn, Markus Maria Jansen, Jealousy Montain Duo, Jeans Beast, Juice of Love, Hotte Jungbluth, Kaffee und Kuchen, Martin Kircher/ Killerlady, Klotzs, Sandra Kluge, Stephanie Knops, Koeter, Norbert Krause, Kulturkram, Kumulus, Natascha Leonie, Les Spritz, ]licht-ung[, Uwe Lüngen, Melpomenes Experitext, Jan Michaelis, Mindbreed, Missiles of October, Mittelfit, Katja M. Möltgen, Marius Müller, Muschio, nachtaktiv Mönchengladbach, Filipp Nentwig, Nicoffeine, Röy Nürnberger & Die Explosion, Ohana, Pankerknacker, Paranoya, Pascow, Markim Pause, Periode 6, Edition Subkultur/ Periplaneta, Piece of Peace, Elli Popelli,  Jutta Profijt, Projekt Schlachteessen, Rabbit, Radio Eicken, Renfield Fanzine, Rohan de Rijk, The Riviera Brothers, Miriam Röder, Helene Rogel, Wolfgang „Wölli“ Rohde, Udo Roskothen, HC Roth, Wolfgang Ruske, Elena Satsukevych, Anja Schurtzmann, Serene Fall, sputnic/ Nils Voges, Larissa Starozhilowa, Stöhrsound/ Isobelmusic, Kai Strafe, Theatergruppe 14/ Jutta Sinzig, Tante Alke, Karl-Heinz Thifessen, The Tips, The Toggles, Useless Fanzine, Van Langen, Velochrome, Karl von Monschau, Eike von Vacano, Thomas Volbach, Carsten Vollmer, Roland Wagner, Wolvon, Ruth Zadow, Zaum, Harald Sack Ziegler, Zoul, Zwakkelmann

(Unvollständigkeit = Vergesslichkeit, mehr nicht)

Stand: November 2017

versuch X @ bigcartel

3 Kommentare zu “versuch X

  1. Pingback: MAULhURE #3 | Philip Nußbaum

  2. Pingback: Stern e.V. » Archive » Lesung in einer friedlichen neuen Welt

  3. Pingback: versuch 17, das solls jetzt aber damit auch gewesen sein. | Philip Nußbaum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s